RapidShare macht Ende März endgültig dicht

Zum 31. März 2015 wird RapidShare endgültig seine Türen schließen und weißt seine Besucher auf der Startseite darauf hin. Danach wird kein Zugang mehr möglich sein und alle Konten automatisch gelöscht. 

Wer jetzt also noch einen Account dort besitzt und Daten abgelegt hat, sollte diese sichern, denn danach kann er darauf nicht mehr zugreifen. Bereits vor einem Jahr war es nur noch eine Frage der Zeit, nachdem in ersten Informationen scheinbar alle Mitarbeiter vor die Wahl gestellt worden waren. Sie konnten entweder selbst kündigen oder ihnen würde gekündigt.

Einer der größten Filehoster macht damit dicht und beschäftigte zu seinen Glanzzeiten rund 60 Mitarbeiter. Wozu der Dienst nutzte, braucht man wohl nur noch wenigen wirklich erklären. Häufig diente dieser zum Teilen von illegalen Kopien von Filmen, Musik und Software.

Schließt RapidShare endgültig seine Pforten?

Zwar gibt es noch etliche One-Click-Filehoster auf dem Markt, in Zeiten der Cloud scheinen diese dennoch abzunehmen. Ich kann mich hier natürlich auch irren. Genutzt habe ich diese Dienste selten bis gar nicht.

RapidShare macht Ende März endgültig dicht
4.13 (82.5%) 8 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0