Congstar drosselt auf bis zu 32 kbit/s bei verbrauchtem Datenvolumen

Dass Provider in Deutschland nach Verbrauchen des im Tarifs inkludierten Datenvolumens auf unterirdische Geschwindigkeiten drosseln, ist ja kein Geheimnis. Üblich sind allerdings ohnehin schon langsame 64 kbit/s, doch Congstar, Tochter der Deutschen Telekom, halbiert diesen Speed gelegentlich nochmal.

congstar

Hat man dann auch noch im Hinterkopf, dass sogar mobile Websites inzwischen einiges an Daten verbrauchen, sei es durch Werbung oder großflächige Bilder, scheinen 32 kbit/s unbenutzbar. Noch kritischer ist dieses Geständnis zu werten, wenn angeblich bestätigt ist, dass auch Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s im Download von Seiten der Infrastruktur des momentanen Netzausbaus in Deutschland noch zu händeln wären – so ist von Congstar also nicht zu argumentieren. Die Extrem-Drosselung kommt im Übrigen in den Tarifen „Congstar Smart“, „Allnet Flat“ und „Allnet Flat Plus“.

Ist das inkludierte Highspeed-Volumen innerhalb eines gebuchten Tarifs verbraucht, wird der Kunde darüber per SMS informiert und die Geschwindigkeit, sofern keine entsprechende SpeedOn-Option hinzugebucht wird, gedrosselt. Die Drosselungsgeschwindigkeit beträgt – abhängig von dem gebuchten Tarif beziehungsweise der gebuchten Tarifgeneration – 32 KBit/s oder 64 KBit/s.

Nur ein weiterer Schnitzer, den sich Congstar damit leistet, denn schon in der Vergangenheit war die Telekom-Tochter nicht gerade für herausragenden Service bekannt.

via: TabletHype

Congstar drosselt auf bis zu 32 kbit/s bei verbrauchtem Datenvolumen
4.33 (86.67%) 3 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0