ZTE Nubia My Prague Elite: Edels Smartphone mit guter Ausstattung

Was dabei herauskommt, wenn man mit starker Hardware das Premium-Segment unter den Smartphones angreift, zeigt ZTE mit dem Nubia My Prague Elite. Es handelt sich dabei um ein Gerät, das sich ganz und gar nicht vor der Konkurrenz aus Südkorea oder Cupertino verstecken muss.

zte-nubia-my-prague-elite

Was steckt drin?

Äußerlich ist das Nubia My Prague Elite von ZTE ein Smartphone mit einem 5,2-Zoll-Bildschirm. Er zeigt 1920×1080 Pixel, also die Full-HD-Auflösug an. Vor den Gefahren des Alltags schützt ihn das Gorilla Glass 3 von Corning- Der Prozessor ist ein Qualcomm Snapdragon 615, der 64-Bit-Instruktionen versteht, 8 Kerne hat und mit 1,5 sowie 1,0 GHz taktet. Der Grafikchip ist ein Adreno 405.

Das vorinstallierte Betriebssystem ist Nubia UI 3.0, das auf Android 5.0 Lollipop basiert. Der Arbeitsspeicher ist 3 GB groß, der Flash-Speicher umfasst 32 GB. Er kann per Micro-SD-Karte erweitert werden – das geschieht dann aber auf Kosten der Multi-SIM-Fähigkeit, denn wenn die internen 32 GB ausreichen, unterstützt das Smartphone zwei SIM-Karten. Sie können sich in alle Netze bis hin zu LTE einwählen.

Die verbauten Kameras sind in der Lage, Fotos mit 8,0 (Front) und 13 MP (Rück) zu schießen. Sie bieten eine Blende mit f/2.4 und f/2.2 und sind dabei auch bei schlechten Lichtverhältnissen in der Lage, gute Fotos zu schießen.

Online kaufen

Wer das ZTE Nubia My Prague Elite haben möchte, was zweifelsohne ins Premium-Segment gehört, aber noch nicht ganz den Preis dafür hat, der kann es online bestellen, beispielsweise bei Gearbest. Der Online-Versandhandel bietet es zu einem Preis von knapp 400 Dollar an, was nicht ganz 360 Euro entspricht.

ZTE Nubia My Prague Elite: Edels Smartphone mit guter Ausstattung
4.07 (81.33%) 15 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0