Telekom: Hotlines künftig kostenlos

Die deutsche Telekom ist seit dem 19.03.2013 der erste Mobilfunkanbieter, der seine Hotlines kostenlos zur Verfügung stellt.

Dies war bislang nicht so. Nur für die Kunden, die über einen Laufzeitvertrag verfügten stand eine kostenlose Servicehotline zur Verfügung. Alle anderen mussten die teilweise mit bis zu 69 Cent pro Minute recht teure Hotline anrufen. Dies galt zum Beispiel für die Prepaid-Kunden.

Ab sofort präsentiert sich die Telekom also gegenüber sämtlichen Kunden mit einer kostenlosen Servicehotline. Das Unternehmen registriert jährlich rund 83 Millionen Kundenkontakte und hat im Service rund 13.000 Mitarbeiter beschäftigt. Diese sind rund um die Uhr und an jedem Wochentag für die Telekom-Kunden im Einsatz und sorgen für einen guten Service des Unternehmens. Ungefähr 70 Millionen dieser Anfragen erfolgen bei der Telekom telefonisch.

Über die Hotline der Telekom können neue Produkte bestellt werden aber hier wird auch Hilfe geboten, wenn es zu Problemen bei Verträgen oder Anschlüssen kommt.

Die Telekom legt großen Wert auf eine gute Service-Qualität um sich von den Mitbewerbern zu unterscheiden. Mit dem Angebot der kostenfreien Hotline möchte das Unternehmen sich noch weiter von anderen Anbietern differenzieren. Dies brachte Gero Niemeyer, der Geschäftsführer Deutsche Telekom Kundenservice jetzt zum Ausdruck.

Die kostenlose Hotline gilt nicht nur für die Mobilfunkkunden. Dies Angebot der Telekom umfasst auch die Bereich Festnetz, TV, Internet und gilt für Privatkunden ebenso wie für Geschäftskunden.

Die Telekom bietet nun diesen Gratis-Service an, bevor die Gesetzesänderung in Kraft tritt, die langfristig gesehen kostenlose Warteschleifen erfordert.

Damit sorgt die Telekom für einen guten Kundenkontakt und präsentiert sich im Bereich Service als sehr verbraucherfreundliches Unternehmen.

Telekom: Hotlines künftig kostenlos
4.1 (82%) 20 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0