Ausprobiert: China Smartphone oder doch lieber iPhone und Co?

Der Smartphone Markt ist im Moment so undurchsichtig wie noch nie. Unzählige Hersteller buhlen um Kunden, während die Geräte preislich von 100 Euro bis hin zu 1400 Euro reichen. Doch im Endeffekt bekommt man doch eh immer das Gleiche: Ein Haufen Platinen mit einem Display vorne und einer Kamera hinten. Tja, das könne man meinen. Dass dies gerade in den heutigen Zeiten nicht so ist, erklären wir euch in diesem kurzen Erfahrungsbericht.

Wir haben für euch die verschiedensten Handys der Branche ausprobiert: Vom unfassbar teuren und brandneuen iPhone X von Apple bis hin zu billigen Huawei Handys von 2015.  Das iPhone kostet hierbei knapp 1000% mehr als das Huawei P8 Lite, das wir geprüft haben. Das Huawei P8 Lite kostet knapp 140 Euro, somit kann sich dies jeder leisten. Das iPhone X hingegen kostet 1400 Euro, womit man entweder richtig gut verdienen muss oder vielleicht die besten Online Casino mit PayPal ausprobiert haben.

Doch auf beiden Handys haben wir alltägliche Aufgaben sowie speziellere Tasks wie das Schießen von Fotos geprüft. Zudem haben wir uns Expertenmeinungen eingeholt, um euch die Fragen zu beantworten: Soll ich mir lieber billige Handys und dafür öfters eines kaufen? Oder doch lieber teure Handys erwerben und dafür einige Jahre das gleiche Handy verwenden?  Es ist die Frage aller Fragen im heutigen Handy Markt für den Otto-Normalverbraucher, der nicht etwa auf die heißesten neuen Features oder auf das ultimative Gesamtpaket aus ist.

Vor- und Nachteile von teuren und billigen Handys

Wenn man anfangs mehr investiert, hat man erstens länger etwas davon, und natürlich auch ständig mehr davon. Tolle Fotos, eine super gute Performance, tolle Akkulaufzeit und ein richtig ansprechendes Display und Design bieten eben nur die High-End Smartphones. Auf der anderen Seite hat man ständig das Gefühl: Für 50% des Geldes hätte man ein Handy bekommen, das vielleicht 80 bis 90% davon auch kann. Das ist eben das Los des teuren Handys. Die Preis-Leistung stimmt nicht, nur die Leistung.

Bei billigen Geräten hat man kaum etwas davon und das auch nicht sonderlich lange. Einzig der Geldbeutel wird geschont. Das jedoch ziemlich erheblich. Selbst wenn man sich jedes Jahr ein neues Handy um 150 Euro kauft, steigt man bedeutend besser aus.

Fazit

Wir empfehlen euch aktuell, weder ein ganz billiges noch ein ganz teures Handy zu kaufen. Sucht euch stattdessen ein Handy um 500 Euro herum. Denn dieses könnt ihr im Normalfall locker bis zu drei Jahren verwenden. Ihr habt also die meiste Zeit ein richtig gutes Gerät in der Tasche, während ihr nicht nach einem Jahr schon wieder ein neues kaufen müsst. Gleichzeitig gebt ihr nicht 1000 Euro für etwas aus, das auch nur 10 oder 20% besser ist.

Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0