Blackberry könnte Smartphone-Sparte verkaufen

Für den Blackberry-Chef John Chen ist es durchaus denkbar die Smartphone-Sparte des Unternehmens zu verkaufen. Dies geht aus aktuellen Meldungen hervor. 

Erst im vergangenen Oktober sorgte Blackberry für Aufsehen, als das Interesse von Lenovo bekannt wurde. Doch zu einem Verkauf kam es bisher nicht und generell sein noch keine Entscheidung getroffen, ob die Smartphone-Sparte überhaupt verkauft wird.

In den USA konnte Blackberry im Zeitraum Oktober bis Dezember 2013 einen Anteil von null Prozent der neu angemeldeten Smartphones erreichen. Sie spielten demnach erst gar keine Rolle.

Lenovo an Kauf von Blackberry interessiert

Sollte sich mit Smartphones kein Geld verdienen lassen, so würde man diese Sparte abwerfen. Daraus macht der erst seit November als CEO tätige Chen deutlich. Wie lange es Blackberry noch hinauszögern will ist ungewiss. So langsam sollte sich das Unternehmen allerdings für einen Weg entscheiden.

Blackberry könnte Smartphone-Sparte verkaufen
4.5 (90%) 6 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0