BlackBerry Passport wurde kaum vorgestellt und ist schon ausverkauft

Seit einiger Zeit ist BlackBerry nicht gerade positiv aufgefallen und konnte keine positiven Zahlen verlauten lassen. Ganze 207 Millionen Dollar machte das Unternehmen an Verlust und landete in den roten Zahlen. 

Immer wieder gab es Gerüchte über den Verkauf der Smartphone-Sparte, doch diese bewahrheiteten sich nicht. Jetzt kommt BlackBerry zurück und stellte am vergangenen Mittwoch das BlackBerry Passport vor.

Ein quadratisches Smartphone und war bereits nach 10 Stunden ausverkauft. Die Zahlen können mit denen der ganz großen Player zwar nicht mithalten, dennoch zeigt sich bei 200.000 Vorbestellungen der BlackBerry-Chef John Chen zufrieden.

blackberry-passport

Vor über einem Jahr berichteten wir ausführlich in einer Artikelserie über das BlackBerry Z10, welches eher mittelmäßig abschnitt. Wie wird sich wohl das BlackBerry Passport schlagen? Profitabel wäre BlackBerry aber erst dann, wenn man im Jahr ganze 10 Millionen Stück verkaufen würde. Bis zu dieser Stückzahl ist es bisher aber noch ein weiter Weg.

BlackBerry Passport wurde kaum vorgestellt und ist schon ausverkauft
3.88 (77.6%) 25 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0