Das Wiko Slide – Ein Phablet im Test

Seit einiger Zeit liegt ein neues Smartphone auf meinem Tisch, dass von einer etwas unbekannteren Marke aus Frankreich produziert wird. Das Wiko Slide mit Dual-SIM, 8 Megapixel Kamera, Android Betriebsystem und sagenhaften 5,5 Zoll Display für gerade einmal 169 Euro UVP!

In meinem Testbericht möchte ich euch zeigen, ob sich ein Kauf lohnen würde und was es für den Preis alles kann.

Inhalt & Verpackung

Zur Verpackung möchte ich gar nicht so viel sagen. Es kommt gut verpackt daher und macht keinen billigen Eindruck. Im Lieferumfang sind enthalten:

  • Der Akku mit 2350 mAh Akku
  • Headset
  • Kurzanleitung
  • Micro USB Kabel
  • Netzteil

Fotos vom Gerät

Wiko Slide DSC_0095 DSC_0080 DSC_0067 DSC_0051 DSC_0045

Technische Aspekte

Obwohl das Gerät preislich schon sehr weit unten im Bereich angesiedelt ist, lässt sich Wiko nicht lumpen und bietet eine sehr gute technische Ausstattung!

  • 5,5 Zoll QHD IPS-Display (960x540px!!)
  • Quad-Core CPU (1,3 GHz) von MediaTek
  • Android 4.4 KitKat
  • DUAL SIM
  • 1 GB RAM
  • 4 GB Speicher
  • Micro SD Karten bis 32 GB
  • 8 MP Kamera / 2 MP Frontkamera
  • HSPA +

Foto-Vergleich

Die 8 MP Kamera klingt auf den ersten Blick nicht schlecht, aber taugt sie auch etwas? Ich bin mit meinem iPhone 4S und dem Wiki Slide mal in den Park gegangen und habe ein paar Fotos geschossen. Dazu muss ich sagen: Ein Direktvergleich mit einem 600 Euro Smartphone ist gewagt und der Unterschied wird schnell deutlich.

Für den Alltag macht die Kamera aber brauchbare Fotos.  Mehr aber dann auch nicht.

Wiko-iPhone-Vergleich2 Wiko-iPhone-Vergleich1

 

 

 

Hinweis: Die Fotos sind komprimiert. Wer die Originalfotos möchte, kann sie hier als Wiko.ZIP herunterladen.

Dual-SIM

Was ich besonders nützlich finde und auch in anderen Geräten gerne hätte, ist die Dual-SIM Funktion. Denn mit dieser könnt ihr gleich zwei SIM-Karten einlegen und sogar gleichzeitig benutzen. Was das bedeutet? Die eine SIM-Karte kann für das Internet verwendet werden, während man mit der anderen telefonieren möchte.

Besonders nützlich kann diese Funktion auch für den Urlaub oder auf Reisen sein. Wer länger im Ausland unterwegs ist und auf das Internet nicht verzichten möchte, der sollte sich vor Ort eine Prepaid-Karte mit einem Internetpaket kaufen. Mit dieser geht man ins Internet, während die normale SIM-Karte für Anrufe weiterhin erreichbar bleibt.

Display und Größe

Mit 5,5 Zoll gehört das Wiko Slide in die Kategorie Phablet, sprich Smartphone und Tablet. Die Auflösung von 540×960 (qHD) ist für die Größe zwar nicht perfekt, aber trotzdem völlig in Ordnung.

Power, Speicher & Sonstiges

Das Wiko Slide Modell wird mit einem Cortex A7 Quad-Core CPU mit 1,3 GHz und 1 GB Ram ausgestattet. Ich habe ein paar gängige Spiele aus dem Store geladen (Fail Hard, Temple Run 2, Tap The Frog & GTA III) und muss sagen: Es läuft sehr flüssig und macht besonders Dank dem großen Display sehr viel Spaß!

Der interne Speicher von 4 GB ist leider für den längeren Gebrauch zu wenig. Doch hierfür gibt es einen zusätzlichen SD-Karten-Slot der mit bis zu 32 GB erweitert werden kann. Hierfür fallen natürlich noch einmal ein paar Euro an.

Fazit

Die UVP liegt momentan bei 169 Euro. Ich war anfangs ziemlich skeptisch, ob es für diesen Preis überhaupt ein gutes Produkt geben kann. Doch ich bin wirklich positiv überrascht!

Die Verarbeitung des Handys ist total in Ordnung und das Handy macht einen sehr guten Eindruck in der Hand.

Das Display finde ich für den Preis in Ordnung. Auch wenn einige Blogger dies als negativen Punkt sehen, kann ich es nicht bestätigen. Der Durchschnitts-User wird meiner Meinung nach zufrieden sein.

Android 4.4 KitKat wird in diesem Preissegment noch nicht von Konkurrenzprodukten angeboten. Wenn ich richtig recherchiert habe, konnte ich kein günstigeres Handy finden, dass aktuell 4.4 KitKat anbietet!

Die Technik hinter diesem günstigen Phablet ist der Knaller! Die Preis-Leistung ist sehr sehr gut!

Die Kamera ist okay, aber leider auch nicht der Knaller. Für mich ist es sehr wichtig, dass ich auch mit meinem Smartphone richtig gute Bilder machen kann. Wer nicht ganz so viel Wert darauf legt, der wird mit der Kamera zufrieden sein.

Einziger Kritikpunkt ist der Speicher! Es muss noch eine extra SD-Karte gekauft werden, was den Preis natürlich indirekt nach oben treibt. Hier sollte noch einmal 15-25 Euro für eine ordentliche Karte investiert werden.

Wer auf der Suche nach einem günstigen Smartphone ist, das ordentlich Technik und ein großes Display bietet, den kann ich das Wiko Slide nur ans Herz legen!

Weitere Infos und Meinungen gibt es auch direkt bei Facebook!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Das Wiko Slide – Ein Phablet im Test
4.31 (86.15%) 13 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0