Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende

Jeder hat schon Hunderte gesehen und fast jeder hat es auch schon mal selbst gemacht: das Selfie. Stars und Sternchen tun es, die halbe Welt ebenso und sogar die Bundeskanzlerin hat sich nach der WM zu einem Selfie mit der deutschen Nationalelf hinreißen lassen.

Aktuell wurden auf der Photokina in Köln wieder die neuesten Kameras und jede Menge Zubehör für die perfekten Fotos vorgestellt. Doch längst werden Kameras nicht mehr nur für die obligatorischen Urlaubs- und Weihnachtsfotos genutzt. Auch immer mehr Hobbyfotografen statten sich mit professionellen Kameras aus, um die Urlaubsfotos noch strahlender und die Portraits der Kinder oder Haustiere noch schärfer wirken zu lassen. Und dann ab damit zu Facebook und Co. Denn was bringen einem denn die ganzen schönen Fotos, wenn man sie mit niemandem teilen kann?

Wenn man alleine unterwegs ist, heißt das noch lange nicht, dass man auf Fotos verzichten muss. Die sogenannten Selfies sind heute einer der größten Trends im Internet. Menschen lichten sich in allen möglichen Situationen des Alltags selbst ab und stellen das so geschossene Selfie online, um andere an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Ist ja generell nichts Schlimmes, nur wenn das Fotografieren des eigenen Gesichts zur Sucht wird, wird es mehr als harmloses Fotografieren.

oder in der Gruppe - ein Selfie pro Abend ist Pflicht

Die Selfie-Sucht

Eines der bekanntesten Suchtopfer ist wohl Kim Kardashian, Ehefrau von Kayne West und Selfie-Rekordhalterin. Sie will jetzt sogar ein Buch veröffentlichen, dass nur Selfies enthalten soll.
Aber auch Nicht-Prominente verfallen der Sucht nach dem eigenem Gesicht. Ein englischer Teenager schoss bis zu 200 Bilder von sich selbst täglich und fand trotzdem nie das perfekte Foto, mit dem er zufrieden sein konnte. Diese Sucht trieb ihn fast bis in den Selbstmord.

Neidfaktor unter Frauen

Bei Frauen spielt der Neid eine sehr große Rolle, wenn es um das Präsentieren des eigenen Lebens vor anderen Leuten geht. So belegen Studien, dass besonders Fotos von anderen Frauen, die sich selbst in sexy Posen ablichten, den Neid unter Frauen schüren. Ebenso wenig wollen sie anderen Frauen im Fitnessstudio, im Urlaub oder total verliebt mit dem Partner oder der gesamten Familie zusehen.

Lieber persönliche Fotos ausdrucken und verschenken

Wenn man schon Fotos nur von sich selbst macht, warum dann nicht wirklich schöne Fotos, die mit Bedacht gemacht werden. So rückt man sich garantiert in ein viel besseres Licht und hat Erinnerungen und ein tolles Geschenk für den Partner oder die Eltern dazu. Und das muss auch gar nicht teuer sein. Mit einem Canon Drucker aus der Reihe „Selphy“ kann man die Fotos von Kamera und Smartphone direkt ausdrucken. So haben Sie ein Foto in hoher Qualität und es ist garantiert schöner als jedes Selfie, mit dem sich irgendwelche anderen Leute online präsentieren.

Bild: © istock.com/svetikd

Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende
3.73 (74.55%) 11 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0