Mehr Sicherheit im Netz für Kinder

So manches Kind besitzt schon im Kindergartenalter ein eigenes Smartphone oder Tablet, obwohl es noch nicht einmal lesen und schreiben kann. Umso wichtiger ist es, dass Eltern ihren Nachwuchs schon zu einem möglichst frühen Zeitpunkt mit dem richtigen Umgang mit neuen Medien vertraut machen. Verschiedene Apps unterstützen sie dabei.

Wie lange sollen Kids surfen dürfen?

Die vielfältigen Angebote, die bereits Kinder im Netz finden, sind von den Anbietern so ausgestaltet, dass der Nutzer möglichst viel Zeit vor dem Bildschirm verbringt. Besonders deutlich macht sich das bei Spielen bemerkbar. Hier ist jedes neue Level anspruchsvoller als das vorherige. Der Spieler möchte es also immer wieder versuchen, ein Level zu lösen oder ist neugierig darauf, welche Herausforderungen ihn im nächsten Level erwarten. Es kann also durchaus Sinn machen, wenn die Eltern mit den Kindern feste Zeiten für die Mediennutzung vereinbaren.

Weitere Tipps für mehr Sicherheit

Was im realen Leben selbstverständlich ist, sollte auch für das Internet gelten: Nämlich nicht mit Fremden zu reden oder gar mit ihnen mitzugehen. Das bedeutet in erster Linie, dass Kinder keine Bilder von sich an Fremde schicken sollten oder gar eine Einladung zu einer Party von unbekannten Personen annehmen. Denn nicht wenige Cyberkriminelle versuchen, sich in sozialen Netzwerken das Vertrauen von Kindern oder Jugendlichen zu erschleichen, was vor allem von Pädophilen genutzt wird. Und auch die Weitergabe von persönlichen Daten sollte für die Kids absolut tabu sein.

FamiSafe: Die App für mehr Sicherheit

Eltern, welche um die Sicherheit ihrer Kinder im Netz besorgt sind, setzen gerne auf FamiSafe – Kindersicherung App. Denn diese bietet dem User eine Vielzahl von praktischen Funktionen, die ein Mehr an Schutz gewährleisten. Beispielsweise werden die Eltern gewarnt, wenn ihre Kids Nachrichten mit verdächtigen Inhalten erhalten und möglicherweise auf dem besten Weg dazu sind, Opfer von Cybermobbing zu werden.

So lassen sich die Funktionen der App nutzen

Um alle Funktionen von FamiSafe nutzen zu können, müssen die Eltern die App zunächst einmal auf dem Gerät ihres Kindes und auf ihrem eigenen installieren. Anschließend werden sie dazu aufgefordert, in der App ein Konto zu erstellen und können dann die App auf dem Gerät des Kindes einrichten. Über das zuvor eingerichtete Konto wählen sich die Eltern dann ein und haben dadurch Zugriff auf das Gerät des Kindes.

Eltern können die App übrigens kostenlos Downloaden und auf den Geräten installieren. Anschließend haben sie drei Tage lang Zeit, um die App ausführlich zu testen, bevor sie den Service auf monatlicher Basis abonnieren können.

Mehr Sicherheit im Netz für Kinder
3.6 (72%) 5 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0