Die richtige Flatrate für das Smartphone finden

Wir alle tragen ein Smartphone in der Tasche, denn die Geräte sind sehr praktisch. Damit einhergeht ein Mobilfunktarif, der dafür sorgt, dass wir telefonieren, surfen und SMS schreiben können. Aber genau hier gibt es enormes Sparpotenzial, von dem viele gar nicht wissen.

Im Mobilfunkmarkt herrscht seit einigen Jahren Krieg – ein Preiskrieg. Mit immer neuen Angeboten versuchen Mobilfunkanbieter, die Kunden auf ihre Seiten zu locken. Nicht zuletzt die Discounter, bei denen es einen günstigen Tarif, dafür meist aber kein Handy und kaum Support gibt, haben den Markt ordentlich aufgewirbelt – denn viele benötigen gar keinen Service. Vorteilhaft ist dabei, dass es hierzulande nur drei Netze gibt, aus denen sich auch die Discounter bedienen. Egal, wie sie heißen, sie funken alle entweder bei der Telekom, bei Vodafone oder bei E-Plus/o2, wobei letzteres mittlerweile ein Netz ist.

moto-g-2-lte

Wenn man die Augen offen hält bei der Tarifwahl, kann man einiges sparen, besonders dann, wenn man bisher bei einem der großen Anbieter einen Mobilfunkvertrag hat. Denn diese sind in der Regel relativ teuer, bieten gleichzeitig aber keine Mehrleistung, die erstrebenswert ist. Um ein Smartphone vernünftig nutzen zu können, benötigt man vor allem Internet und ggf. etwas Telefonie. Vergleichsseiten wie www.allnetflat-24.de zeigen, welche Angebote die Discounter zu bieten haben. Die Preise beginnen dabei monatlich bei knapp 15 Euro und beinhalten alles, was man so brauchen könnte: Flat-Telefonie in alle Netze und Internet.

Die SMS-Flatrate ist dabei schon wieder auf dem absteigenden Ast und des öfteren nicht mehr Teil des Angebots. Das ist in Anbetracht dessen, wie wir kommunizieren, heutzutage aber zu verschmerzen. Denn die schriftliche Kommunikation spielt sich fast nur noch via Internet ab, etwa mit WhatsApp, iMessage oder dem Facebook Messenger. Von daher ist eine SMS-Flatrate allenfalls ein Bonus, wenn man aber Geld sparen kann, wenn man auf sie verzichtet, kann man das getrost tun.

Je nachdem, wo man wohnt, kann sich ein Blick auf das verwendete Netz lohnen. Auch wenn das hierzulande eher Jammern auf hohem Niveau ist, gibt es durchaus Unterschiede in der Netzabdeckung und der Geschwindigkeit von UMTS und LTE. Legt man darauf Wert, ist man im Netz der Telekom oder Vodafone besser bedient als bei o2 oder E-Plus. Andererseits sind die Discounter, die im E-Netz funken, häufig günstiger – es heißt also abzuwägen.

Die richtige Flatrate für das Smartphone finden
3.67 (73.33%) 15 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0

  1. […] für das Z5 premium mit Tarif und Flatrate stehen aktuell noch nicht zur Verfügung. Es ist aber zu erwarten, dass die Anbieter wie Telekom*, […]

Comments are closed.