eBay: Internetauktionshaus verkauft Nutzerdaten an Dritte

In Zukunft wird eBay als das größte weltweite Internetauktionshaus seine Nutzerdaten an Dritte weiterverkaufen. Werbetreibende können somit in der Zukunft auf den Datenbestand zugreifen.

Damit ist eBay aber kein Einzelfall mehr. Amazon, Facebook und auch Google praktizieren dies schon lange und zählen im Digital Advertising zu den „Giganten“. Besonders interessant ist für Werbetreibende wann welcher Käufer welches Produkt kauft und wie häufig. Diese Daten nutzte eBay bisher nur für seine eigenen Verkäufe.

Schon in diesem Jahr könnte es soweit sein und Nutzer dürften dann Werbung erhalten, für Produkte die sie in der Vergangenheit erworben haben. Viel entscheidender ist allerdings, dass dabei keine personenbezogenen Daten weitergegeben werden sollen wie beispielsweise der Name. Auch eine Emailflut haben Nutzer nicht zu befürchten.

ebay

Man möchte lediglich dem Nutzer passende Werbung zur Verfügung stellen. Dies könnte sich ähnlich auswirken wie es bereits bei Amazon der Fall ist. Hier werden einem ähnliche Produkte zu bereits gesuchten Produkten angezeigt.

Noch ist aber unklar inwieweit sich Nutzer von eBay davon gestört fühlen könnten und wie sich dies genau auswirken wird. Glücklich darüber dürften diese allerdings nicht sein.

eBay: Internetauktionshaus verkauft Nutzerdaten an Dritte
4.17 (83.33%) 6 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0