Beschwerde gegen WhatsApp-Übernahme von Datenschützer eingereicht

Bei der FTC haben nun Datenschützer eine Beschwerde wegen beabsichtigter Übernahme von WhatsApp eingereicht. 

Der beliebte Messenger WhatsApp ist nach seiner Übernahme von Facebook für 19 Milliarden US-Dollar noch stärker in Kritik geraten. Facebook sei dafür bekannt, systematisch Daten für Werbezwecke zu sammeln und der Kauf vor allem hierfür bestimmt.

Die Behörde wird aufgefordert, genaue Untersuchungen durchzuführen und zu schauen, ob die Übernahme den Schutz der Privatsphäre verletzt.

Beschwerde gegen WhatsApp-Übernahme von Datenschützer eingereicht

Es war nur eine Frage der Zeit bis die ersten großen Beschwerden hierzu erfolgen werden. Die sozialen Netzwerke, Newsportale und Medien berichteten bereits bei der Bekanntgabe der Übernahme über das große Problem des Datenschutzes bei Facebook. Alternativen wurden aufgezeigt und einige wechselten sogar vollständig den Messenger.

Alle Details zur Beschwerde könnt ihr detailliert bei ZDNet nachlesen und verfolgen. Sicherlich wird es nicht die letzte seiner Art werden und als dauerhaftes Problem bestehen bleiben. Man kann natürlich auch den Teufel an die Wand malen oder einfach den Stecker für immer ziehen.

Beschwerde gegen WhatsApp-Übernahme von Datenschützer eingereicht
3.64 (72.73%) 11 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0