Erste Informationen über Xiaomi-Laptop geleakt

Der chinesische Hersteller Xioami ist in allen Bereichen der Technik tätig. Neben Smartphones, Tablets und Wearables stellt er sogar Wasserfilter, Lampen und motorisierte Fortbewegungsmittel her. Nun gibt es erste handfeste Informationen über einen Laptop, die das Gerät als günstiges Ultrabook auszeichnen.

xiaomi-laptop-leak

So soll es zwei Varianten eines mobilen Linux-Computers geben – eines mit einem 12,5-Zoll-Display und eine größere mit 15,6 Zoll – die Auflösung soll jedoch bei beiden mit 1920 x 1080 Pixeln übereinstimmen. Weiterhin findet sich unter der Haube ein Intel i7-Prozessor der vierten Generation und statt einer Onboard-Grafik soll sogar mit der NVIDIA GeForce GTX 760M eine dedizierte Grafikkarte verbaut sein. Diese ist zwar schon etwas älter, doch zählt sie nicht unbedingt zu den schwächsten Modellen. 8 GB RAM sollen sich ebenfalls mit an Bord des MacBook-ähnlichen Laptops mit Metallgehäuse befinden.

Das Betriebssystem ist neben der vermutlich nur im QWERTY-Layout daherkommenden Tastatur am ehesten das, was Probleme machen könnte. Gerüchten zufolge soll nämlich eine für Xiaomi üblich stark angepasste Linux-Oberfläche installiert sein, doch wäre es auch nicht allzu verwunderlich, wenn sie zusätzlich noch auf Windows 10 setzen, wie wir es bereits vom Mi Pad 2 kennen. Preislich macht Xiaomi jedoch alle Bedenken wett, denn aktuell geht man von einem Preis von 2999 RMB aus, was umgerechnet etwa 425 Euro entspricht. Die Herstellung soll im April nächstes Jahr in größeren Zahlen anlaufen.

Quelle: MyDrivers via: Gizchina

Erste Informationen über Xiaomi-Laptop geleakt
4 (80%) 14 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0