Microsoft Research forscht am intelligenten Fahrstuhl

Leiter der Microsoft Research Abteilung Peter Lee stellt kürzlich im Bloomberg TV den intelligenten Fahrstuhl vor.

In den Laboren von Microsoft wird wieder kräftig geforscht und aktuell ist es an einem smarten Fahrstuhl der intelligent mitdenken soll. Nach einer gewissen Einlernphase soll dieser ein wiederkehrendes Verhalten erkennen können und somit die betreffende Person automatisch in der Etage rauslassen, zu der sie anscheinend gehen möchte.

Ist man also zur Mittagszeit mit einem Kollegen verabredet, dann weiß dies der Fahrstuhl und lässt sie in der entsprechenden Etage aussteigen. Das soll natürlich ohne unser Zutun geschehen können.

Hierzu zitiere ich mal aus dem Beitrag des Blogs: „Die Lift-Technologie respektiert die Intimsphäre der Personen. Sie kennt die Grenzen und weiß, welche Daten nicht geteilt werden dürfen. Zudem werden nur Bewegungen in den Gängen aufgezeichnet, es werden aber keine komplexen Identitäten vom Fahrstuhl erkannt.“

microsoft-research-intelligenter-fahrstuhl

Der Screenshot lässt keine wirklich großen Details dazu zu. Allerdings sind solche „smarten“ Fahrstühle schon heute denkbar. Vielleicht gibt es sie auch schon. Wir nehmen nur einmal ein Beispiel:

Du hast in deinem Terminkalender einen Termin X eingetragen. An deinem Chip, der eventuell auch als Zugangsberechtigung gelten mag, wird dieser Termin gespeichert und der passende Raum. Beim Zugang des Fahrstuhls wird der Chip gelesen und mit der Termindatenbank abgeglichen. Nun also weiß der Fahrstuhl, dass du dich darin befindest und gleich einen Termin hast. Er lässt dich also in der entsprechenden Etage raus.

Microsoft Research forscht am intelligenten Fahrstuhl
4.5 (90%) 2 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0