Microsoft nennt SkyDrive in OneDrive um

Microsoft wird schon bald seinen Cloud-Speicher in OneDrive umbenennen und SkyDrive fallen lassen.

Schon letztes Jahr im Sommer wurde mitgeteilt, dass Microsoft den Namen SkyDrive ablegen muss. Grund hierfür sind Markenrechte von British Sky Broadcasting Group verletzt worden. Das Unternehmen zog gegen Microsoft vor Gericht und gewann.

Jetzt scheint sich Microsoft über den Namen einig geworden zu sein und dürfte bald auch eine offizielle Meldung bekannt geben. Es gibt bereits einen OneDrive Blog mit einem passenden Eintrag, der erste Hinweise auf den neuen Namen gibt.

Microsoft nennt SkyDrive in OneDrive um

Die Social Networks weisen ebenfalls darauf hin, denn dort wurde in den Titelgrafiken bereits der Satz „OneDrive is coming soon“ eingefügt und auch eine erste Twittermeldung gibt es dazu:


Preview-Seite für OneDrive ist online

Damit noch nicht genug. Wie man erfahren konnte, gibt es auch eine Preview-Seite dazu, bei der die eigene E-Mail-Adresse eingetragen werden kann und es eine Nachricht gibt, sobald der Dienst verfügbar ist. Wie zu erwarten war, gehört diese Webseite Microsoft.

Mit weiteren Informationen hält sich Microsoft bisher bedeckt und auch der Funktionsumfang ist bisher noch nicht bekannt. Ob die Neubenennung und eventuell zusätzliche Funktionen für eine bessere Akzeptanz sorgen werden, bleibt abzuwarten.

Microsoft nennt SkyDrive in OneDrive um
4.04 (80.8%) 25 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0