Nutzer geben weniger Geld bei iTunes aus

Eigentlich ist es keine neue Information die hier ans Tageslicht kommt, aber laut einer Statistik von Statista geben Nutzer weniger Geld bei iTunes aus. Damit beruhen sie sich auf eine Analyse von Morgan Stanley. 

So sanken die durchschnittlichen Ausgaben pro Nutzer im ersten Quartal 2014 auf 1,90 Dollar pro Nutzer, während im Gegenzug die Gesamtausgaben im App Store im Schnitt aber bei 4,70 Dollar liegen. Bedeutet, dass Nutzer ihr Guthaben für Dienste anderer Hersteller ausgeben.

Das sah im ersten Quartal 2012 noch anders aus, denn hier gaben Nutzer im App Store nur 2,80 Dollar aus, während die Ausgaben in iTunes bei 4,30 Dollar lagen. Ein Grund könnte vor allem die Zunahme der Streaming-Dienste sein.

infografik_2311_Ausgaben_im_iTunes_und_App_Store_n

Hier mangelt es Apple noch und immer wieder kommen die Gerüchte dazu hoch. Erst im März haben wir das Thema „Apple arbeitet an eigenen Streaming-Dienst“ aufgenommen. Da ging es um Gerüchte, dass das Unternehmen in Gesprächen mit der Musikindustrie stecken würde.

Nachdem Apple den Kauf von Beats Electronic für 3 Milliarden US-Dollar bekannt gab, könnte sich an diesen Umstand etwas ändern.

Quelle: Statista 

Nutzer geben weniger Geld bei iTunes aus
3.92 (78.46%) 13 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0