Spotify: Gibt es auch bald Video Streams?

Spotify wird in Zukunft nicht nur auf Musik sondern auch auf Video-Streaming setzen. Diese Information war jetzt vom Magazin Business Insider zu hören.

Demnach wird Spotify demnächst auch Flatrates für TV-Serien und Filme zusätzlich zum bereits vorhandenen Musikangebot präsentieren. Dabei ist das Unternehmen wohl auch darum bemüht, eigene Inhalte anzubieten, das heißt Serien und Staffeln, die es exklusiv nur bei Spotify als Stream geben wird.

Wie es heißt, sucht Spotify derzeit noch nach finanzkräftigen Partnern, die das Unternehmen bei der Produktion von eigenen Inhalten unterstützen und die Finanzierung dieses Vorhabens möglich machen. Wie genau das in der Zukunft aussehen wird bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall möchte man mit der Produktion eigener Staffeln und Serien auf die Gewinnung zahlreicher neuer Kunden setzen.

Damit nimmt Spotify die direkte Konkurrenz zu Netfix auf und auch Anbieter wie Lovefilm oder Watchever werden den steigenden Wettbewerb zu spüren bekommen.

spotify-logoDas Unternehmen überarbeitet auf diese Weise sein Geschäftskonzept und dehnt das Angebot deutlich aus. Musik und Videos vom gleichen Anbieter als Stream zu erhalten könnte viele Kunden begeistern.

Spotify hat als Musik-Streaming-Dienst bereits jetzt schon 24 Millionen aktive Nutzer zu verzeichnen. 6 Millionen davon sind regelmäßig zahlende Abonnenten. Mit dem neuen Geschäftskonzept und dem Angebot von Musik- und Video-Streaming wird sicherlich ein weiterer Zuwachse zu verzeichnen sein. Allerdings sind die Gewinnspannen zurzeit noch recht gering, da die Plattenfirmen hohe Beträge für das Angebot als Stream bei Spotify verlangen.

Zahlreiche große Unternehmen haben Investitionen für Spotify getätigt, zuletzt waren Coca-Cola und Goldman Sachs genannt worden. Den Wert des Musik-Streaming-Dienstes schätzt man inzwischen auf 3 Millionen Dollar.

Spotify: Gibt es auch bald Video Streams?
4 (80%) 2 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0