500 Millionen iPhones hat Apple verkauft

Apple soll nach Analysten nun die Marke von 500 Millionen verkauften iPhones erreicht haben. Letztes Quartal lag die Marke bei 472 Millionen. 

Eine offizielle Stellungnahme seitens Apple gibt es nicht und auch groß gefeiert wurde es nicht. Die Verkaufszahlen wachsen zwar weiter, dennoch aber nicht wie gewünscht. Analysten gehen davon aus, dass die Marke von 500 Millionen bereits am 8. März durchbrochen wurde.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die 100 Millionen erst nach fast vier Jahren nach Veröffentlichung des ersten iPhone erreicht wurden. Die Verkaufszahlen stiegen rasant in den letzten Jahren an.

Apple <a href=iPhone 5S und 5C“ src=“https://www.voondo.de/wp-content/uploads/2013/12/apple-iphone-5s-5c.png“ width=“480″ height=“240″ />

Durchaus eine respektable Anzahl, auch wenn sich Apple allem Anschein nach damit nicht zufrieden geben möchte. Weshalb Apple erst kürzlich das iPhone 5C mit 8 GB verfügbar machte und damit den typischen Zyklus nicht einhielt, könnte ein Anzeichen auf die nicht zufriedenstellenden Zahlen des „Plastikbomber“ sein.

Den Anstieg der Verkaufszahlen dürfte Apple aber wieder deutlich anziehen, sobald das Apple iPhone 6 der Öffentlichkeit präsentiert wird und zum Verkauf steht. Ob wir noch in diesem Jahr mit dem Durchbruch der 600 Millionen erleben dürfen?

500 Millionen iPhones hat Apple verkauft
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0