Adobe Premiere Pro CC oder lieber eine Alternative?

Vorgestern gab es ein großes Release der Adobe Creative Cloud auf CC 2015 und damit verbunden gibt es etliche neue Funktionen für die einzelnen Produkte. So auch für Adobe Premiere Pro CC.

Für professionelle Anwender ist diese Anwendung von Adobe absolut empfehlenswert und bringt genügend Funktionsvielfalt mit. Mit dem Thema Videobearbeitung habe ich mich bisher noch nicht ausgiebig beschäftigt, allerdings sollen Video in der Zukunft bei meinen Inhalten mehr eingebunden werden. Also gilt es entsprechend zu schauen, ob sich der Aufwand zum Einarbeiten in eine solche Software lohnt, oder doch eher eine Alternative in Frage kommen könnte.

Im Besitz der Adobe Creative Cloud – Zugriff auf alle Programme

Als Besitzer der kompletten Creative Cloud brauche ich somit keine neue Software kaufen/mieten und kann mich kreativ austoben. Vor allem wenn es darum geht mit verschiedenen Programmen zu arbeiten, die gleichzeitig auch miteinander können sollten, hat Adobe damit die Nase vorn. Mit Audition CC kann ich so sogar noch an den Audiodateien erstellen und bearbeiten.

video-kamera-film

Bei meinen ersten Schritten bin ich jedoch schon fast an meine Grenzen gestoßen. Ich kann mit WordPress problemlos umgehen und etwas mit Photoshop umgehen kann ich auch. Es reicht, um meinen Blog regelmäßig zu pflegen und viele Anpassungen selber vornehmen zu können.

Alternatives Videobearbeitungsprogramm dennoch ratsam?

Manchmal sind Programme einfach überdimensioniert für kleinere Aufgaben und so fragte ich gestern auf Twitter nach einer Alternative, mit der ich ganz einfach aus Bildern mit Übergängen ein Video erstellen kann. Mir ist da Adobe Premiere Pro CC einfach zu mächtig und macht mir etwas das Leben schwer oder ich stelle mich etwas dämlich an.

Im Grunde will ich ein einfaches Programm mit dem ich die Bilder in eine Timeline schiebe, Übergänge definiere und teilweise mit Text ergänze. Darunter eine Audiospur meiner Kommentare setze. Mehr eigentlich nicht und ich will direkt das richtige Format für beispielsweise YouTube haben.

Momentan nutze ich noch einen Windows-PC und einen passenden Laptop dazu. Als weitere Endgeräte stehen mir ein iPad und ein iPhone zur Verfügung. Fakt ist für mich, bald auf ein MacBook zu wechseln und auch wenn ich darauf Premiere Pro CC nutzen kann, brauche ich ein alternatives Videobearbeitungsprogramm für Mac. Gerade auf meinen Reisen nutze ich die Zeit für solche Tätigkeiten oder/und das Schreiben der Artikel. Hier benötigen viele Programme einfach zu lange für das Rendering.

Worauf ich hinaus will ist die Tatsache, dass ich in der Regel immer eine Alternative auf den Endgeräten habe. Funktioniert eine Software nicht richtig oder ist mir gar die Arbeit darin zu aufwendig oder es einfach überdimensioniert, greife ich auf eine Alternative zurück. Vielleicht kennt ihr aber selber Videobearbeitungsprogramme, die man ebenfalls verwenden könnte und für diese geringen Ansprüche genügen?

Adobe Premiere Pro CC oder lieber eine Alternative?
4.17 (83.33%) 24 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0