Die Werbeplattform CONTAXE stellt den Betrieb ein

Die Werbeplattform CONTAXE wird seinen Betrieb einstellen und sucht aktuell nach einem neuen Käufer. Gegenüber Google scheint man jedoch keine Chancen mehr in dieser Form zu sehen. 

Wer auf seiner Webseite durch Bannereinblendungen Geld verdienen wollte und nach Alternativen zu Google AdSense suchte, der dürfte sicherlich auch auf die Werbeplattform CONTAXE gestoßen sein.

Als direkter Wettbewerber konnte man sich seit 2007 neben Google AdSense behaupten und viele nutzen diese Werbeplattform als alternative Einnahmequelle. Vor über einem Jahr habe man auf die „Missstände“ aufmerksam gemacht und den entsprechenden Behörden genug Zeit gegebene dem „Fehlverhalten“ von Google ein Ende zu bereiten.


contaxe

Aktuell plane man CONTAXE zu verkaufen und sucht seit drei Monaten einen Käufer. Wer ich den Blogbeitrag dazu durchliest dürfte auf die sehr direkte und persönliche Ansprache aufmerksam werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird das Netzwerk auf Ebay angeboten und beginnt bei einem Startpreis von 1,1 Millionen Euro. Der Preis für die Sofort-Kaufen-Option beläuft sich auf 3,5 Millionen Euro. Sollte das Netzwerk nicht vollständig verkauft werden, so plane man den Verkauf in „Einzelteilen“.

Wir sind gespannt, ob es tatsächlich zu einem Verkauf kommt und ob dieses Netzwerk diese Summe zustande kommt. Eines ist jedoch sicher, die Konkurrenz gegenüber Google was diese Form der Werbeeinnahmen angeht wird immer kleiner. Eine wirkliche Alternative scheint nicht mehr vorhanden zu sein.

Die Werbeplattform CONTAXE stellt den Betrieb ein
4 (80%) 6 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 1

  • leser

    die Rezensionen sagen doch schon alles => http://www.vermarktercheck.de/anbieter/contaxe/

  • T. Widmer

    Naja, wir hatten vor einigen Jahren Contaxe auf unserem Portal eingeblendet. Zu der Zeit generierten wir einen Umsatz zwischen 100-200 Euro. Plötzlich wurde unser Konto wegen ungültigen Klicks gesperrt. Auf Nachfragen wie diese entstanden sind und wie man entgegenwirken könne, erhielt man keinerlei Antwort. Nicht unbedingt freundlich und die gleiche Methode wie damals auch bei Google gesperrt wurde. Wobei man hier wenigstens einen Antrag auf eine Prüfung stellen konnte. Also wurde der Werbeplatz eben mit Google AdSense gefüllt. Und wir wollten bewusst eine Alternative zu AdSense auf unseren Portalen.
    Heute, einige Jahre später, erreichen wir monatlich mehr als 2 Millionen PIs und der Werbeplatz würde sicherlich Erträge im Tausenderbereich bringen.
    Nicht das ich es Contaxe gönnen würde, aber wenn dieses Vorgehen bei anderen ebenso praktiziert wurde, dann sollte man darüber vielleicht auch mal nachdenken.

    • Das sind natürlich Details die man hin und wieder schon hört. Interessant finde ich die Art wie man mit bereits generierten Umsätzen momentan umgehen will. Ob das wirklich so freundlich ist? Ich glaube nicht wirklich an eine Zukunft von diesem Netzwerk. Danke dir für deine Eindrücke.