iPad mini: Verkaufszahlen brechen ein

Die Digitimes prognostiziert in einem neuen Bericht schlechte Verkaufszahlen des iPad mini für die kommenden Monate. Es wird mit einem Einbruch von bis zu 30 % gerechnet!

Der Einbruch könnte mit den Erwartungen an das iPad mini der zweiten Generation zusammenhängen. Viele potenzielle Kunden warten noch mit dem Kauf, weil das iPad mini 2 diesen Sommer präsentiert werden könnte.

Als große Verbesserung beim iPad mini 2 wird das Retina-Display erhofft, das im bisherigen iPad mini noch nicht vorhanden ist. Meiner Meinung nach ist das Retina Display mittlerweile Grundvoraussetzung für ein neues Apple Gerät, daher gehe ich schwer davon aus, dass das nächste iPad mini über ein Retina Display verfügen wird.

ipad-miniDas Retina Display hat eine deutlich höhere Pixeldichte als die Vorgänger-Displays. Als Beispiel: Das iPhone 3GS hat bei gleicher Bildschirmgröße wie das iPhone 4/4S nur 163 ppi (pixel per inch), das 4/4S hat 326 ppi. Das iPad mini hat bisher die gleiche Pixeldichte wie das iPhone 3GS, also 163 ppi.

Beim iPad mini fällt das nicht vorhandene Retina Display allerdings nicht so sehr auf, da man aufgrund des größeren Bildschirms nicht so nah am dran ist wie beim iPhone, allerdings wäre ein Retina Display natürlich besser!

Auch Apple rechnet mit Einbrüchen im Verkauf. Von 15 Millionen aus dem ersten Quartal erwarten sie nur noch 10 – 12 Millionen im zweiten Quartal.

iPad mini: Verkaufszahlen brechen ein
4.31 (86.15%) 13 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0