iPhone gebraucht verkaufen: Worauf unbedingt geachtet werden sollte!

Obwohl Apple-Produkte derzeit auf der ganzen Welt sehr beliebt sind, möchten viele User ihr iPhone möglichst gewinnbringend verkaufen. iPhone-Nutzer legen laut einer Studie demnach einen größeren Wert auf Statussymbole als Android-Nutzer. So entscheiden sich Apple-User  in den meisten Fällen für den Verkauf ihres iPhones, wenn dieses kleine Beschädigungen aufweist oder wenn ein neues und moderneres Modell angeboten wird.

Worauf Sie beim Verkauf ihres iPhones unbedingt achten sollten, stellen wir Ihnen im Folgenden ausführlich vor.

Die Vorbereitung des Verkaufs

Damit auch nach dem iPhone-Verkauf alle Daten, die auf dem alten Smartphone gespeichert sind, auf dem neuen Handy genutzt werden können, sollte erst einmal ein Backup des alten Geräts angefertigt werden. Die Anfertigung eines Backups ist über iTunes oder iCloud möglich.

Wenn das Backup über iCloud erstellt werden soll, muss auf dem Gerät unter der Rubrik „Einstellungen“ zuerst auf „iCloud“ und dann auf „Backup“ geklickt werden. Das Backup kann nur dann vorgenommen werden, wenn der Button hierfür aktiviert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Button ganz einfach manuell aktiviert werden. Um das Backup über die iCloud erfolgreich durchführen zu können, ist eine stabile WLAN-Verbindung Voraussetzung. “Alternativ kann das Gerät mit dem PC oder dem Mac verbunden und das Backup über iTunes erstellt werden”, raten die Experten vom Online-Computermagazin Computerbibel.

Die Apple-Watch

Besitzer einer Apple-Watch sollten vor dem Verkauf ihres iPhones unbedingt die Uhr von dem Gerät entkoppeln. Hierfür muss auf dem iPhone die App „Meine Uhr“ geöffnet werden. In der App muss dann zuerst auf „Apple Watch“ und dann auf den Button „Apple Watch entkoppeln“ geklickt werden, um das iPhone und die Watch erfolgreich voneinander zu trennen. Bei der Löschung erstellt das iPhone automatisch ein Backup der Watch und löscht alle Daten von dieser. Eventuell wird vor der Entkopplung ein Passwort abgefragt.

Das Zurücksetzen des iPhones

Um das iPhones zurückzusetzen und somit alle auf dem Gerät gespeicherten Daten endgültig zu löschen, müssen noch einmal die iCloud-Einstellungen aufgerufen werden. In dieser Rubrik muss nach ganz unten gescrollt und auf den Punkt „Abmelden“ getippt werden. Im Anschluss muss die Option „Vom iPhone löschen“ angeklickt werden. An dieser Stelle werden das Passwort oder die PIN abgefragt. Nach Eingabe von Passwort oder PIN müssen noch einmal die Einstellungen, dann der Unterpunkt „Allgemein“ und dann „Zurücksetzen“ aufgerufen werden. An dieser Stelle gibt es die Möglichkeit, das Gerät endgültig durch einen Klick auf „Inhalte und Einstellungen löschen“ zurückzusetzen.

Wenn „Mein iPhone suchen“ aktiviert wurde, müssen vor der endgültigen Löschung der User-Daten noch die Apple-ID, das Passwort und der Gerätecode eingegeben werden. Nach der Eingabe dieser Daten und nach dem Klick auf „iPhone löschen“, werden alle auf dem Gerät gespeicherten Daten unwiderruflich gelöscht.

Wo kann das iPhone am besten verkauft werden?

Nachdem alle auf dem Gerät gespeicherten Daten gelöscht, vorab aber diese Daten gesichert wurden, kann das Gerät verkauft werden. Obwohl es im Internet unzählige Verkaufsplattformen für Smartphones gibt, entscheiden sich die meisten Verkäufer dafür, das Gerät bei Ebay anzubieten. Das Angebot der zu verkaufenden Smartphones ist auf Ebay zwar riesig, so dass es auf den ersten Blick unzählige Konkurrenten gibt, jedoch tummeln sich auch die meisten potenziellen Käufer auf der Plattform.

Bei Ebay kann für den Verkauf des iPhones ein Mindestverkaufspreis hinterlegt werden. Dies schützt Verkäufer davor, dass das Gerät unter Wert verkauft wird. Auch die Erstellung einer Auktion ist bei Ebay möglich. Das Smartphone wird dann an den Höchstbietenden verkauft. Gut zu wissen ist übrigens, dass die meisten Verkäufe an Wochenenden und Feiertagen über Ebay abgewickelt werden. Es lohnt sich daher das iPhone so zur Auktion anzubieten, dass diese an einem Wochenende oder einem Feiertag endet, um eine möglichst hohe Reichweite für das Angebot und somit einen hohen Verkaufspreis zu erzielen.

Besonders schnell und unkompliziert kann der Verkauf eines iPhones über spezialisierte Ankaufs-Portale, wie zum Beispiel ReBuy“, vorgenommen werden. Der zu verkaufende Artikel kann der Plattform online vorgestellt werden. Zudem müssen standardisierte Fragen zum Gerätezustand beantwortet werden. Wenn die Plattform bereit ist, das Gerät zu kaufen, wird dem Verkäufer ein Ankaufspreis unterbreitet. Sollte der Verkäufer bereit sein, das Gerät zu diesem Preis zu verkaufen, kann er das Smartphone einfach per Post an die Plattform versenden. Sobald das Gerät bei der Verkaufs-Plattform eingegangen ist und geprüft wurde, wird der vereinbarte Verkaufspreis an den Verkäufer überwiesen.

Eine weitere Möglichkeit, ein gebrauchtes iPhone zu verkaufen, ist, den Verkauf über das Trade-in-Programm von Apple abzuwickeln. Das Gerät kann hierfür einfach in einem Apple-Store abgegeben werden. Der Verkäufer erhält für das Gerät einen Gutschein, der für den Kauf eines neuen Apple-Endgeräts verwendet werden kann.

Fazit

Grundsätzlich sollte beim Verkauf eines iPhones beachtet werden, dass die höchsten Verkaufspreise erzielt werden können, wenn der Zustand des Geräts gut ist und wenn es aktuell wenige Verkaufsangebote für das jeweilige Modell gibt. Wenn der Verkauf zudem über eine Online-Plattform selbstständig vorgenommen wird, empfiehlt es sich außerdem, das Produkt detailreich zu beschreiben und qualitativ hochwertige und zugleich aussagekräftige Fotos hochzuladen.

iPhone gebraucht verkaufen: Worauf unbedingt geachtet werden sollte!
4 (80%) 12 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0