Tabletmarkt steigt rasant an und auch Ultrabooks immer gefragter

Laut NPD DisplaySearch werden alleine in diesem Jahr rund 315 Millionen Tablet-Verkäufe prognostiziert. Dies geht aus einer aktuellen Prognose hervor. 

Die Verkäufe sollen laut der Prognose weiterhin ansteigen und man rechnet in 2017 mit einem Verkauf von noch immer 455 Millionen Tablets. Gründe hierfür seien die größere Verbreitung durch steigende Verfügbarkeit mit alternativen Betriebssystemen und auch die größere Auswahl an Geräten mit Windows.

Hierbei werden die Tablets einen Marktanteil im Mobile Computing von rund 75 Prozent erreichen können. Bisher ging man nicht von so einer Entwicklung aus und sah vor im Business-Segment wenig Chancen für einen frühzeitigen Einzug. Doch hier kommen immer mehr Tablets zum Einsatz.

Nachfrage nach Ultrabooks steigt – Notebooks immer ungefragter

Die Nachfrage nach den bisher klassischen Laptops / Notebooks wird jedoch absinken, wenn auch nicht so rapide. Allerdings nur eine logische Konsequenz, denn im Gegenzug werden Hybride, Convertibles und Ultrabooks immer gefragter. Eine Verschiebung findet demnach statt.

mobile-pc-npd-displaysearch

Viele verbinden mit den klassichen Laptops / Notebooks schwere und sperrige mobile Geräte, die zudem durch kurze Akkulaufzeit und eher mittelmäßige Hardware weniger überzeugen. Kommt natürlich auch immer darauf an wofür man sich entscheidet.

Dennoch leutete die erste Generation der Ultrabooks eine neue „Ära“ ein und sorgten für einen Umschwung. Sie sind klein, leicht und überzeugen durch schnelle Hardware und einer langen Akkulaufzeit. Sie wirken durch ihre kleinere Abmessung zudem edler als Notebooks.

Qual der Wahl – Ultrabook-Kaufberater von notebooksbilliger.de hilft

Keine Frage, es ist wie mit der Suche nach dem passenden Smartphone. Wobei man sich hier eher noch eingrenzen kann durch die bisher genutzten Vorgängermodelle. Anders wird es allerdings bei der Suche nach dem richtigen Ultrabook.

Ultrabook-Kaufberater von notebooksbilliger.de

Auf die Schnelle wüsste ich nicht, für welches ich mich entscheiden sollte. Bei unserer Recherche sind wir auf den Ultrabook-Kaufberater von notebooksbilliger.de aufmerksam geworden. Solltet ihr also nicht wissen was ihr wollt, werdet ihr Schritt-für-Schritt begleitet und nach euren Anwendungszwecken und Wünschen befragt. Anschließend gibt es dann eine für euch passende Auswahl.

Medion Akoya S4216 aktuell für rund 450 Euro

Aktuell wird das Ultrabook Medion Akoya S4216 für rund 450 Euro verkauft und ist damit im Preis um 150 Euro gesunken. Ihr könnt an dieser Stelle noch einmal sparen. Das Ultrabook ist mit einem 14-Zoll Display ausgestattet und besitzt unter der Haube einen Intel Core i3 Prozessor mit 1,8 GHz, 4 GB Arbeitsspeicher und einem internen Speicherplatz von 1 TB (HDD) und 32 GB (SSD).

ultrabook-medion-akoya

Nicht vergessen werden darf dabei, dass dieses Ultrabook bereits im Frühjahr 2013 bei Aldi verkauft wurd. Wer den Einstieg in die Ultrabooks starten möchte, der dürfte mit dem Medion Akoya sicherlich einen guten Deal machen.

Tabletmarkt steigt rasant an und auch Ultrabooks immer gefragter
3.88 (77.5%) 16 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0