UMi: Updates auf Android N verzögern sich

Der chinesische Hersteller UMi braucht nun doch noch etwas mehr Zeit für die Auslieferung des Updates auf Android N. Hintergrund sind nicht näher benannte Probleme auf Seiten des Herstellers.

Statt wie angekündigt pünktlich zu Weihnachten am 24. Dezember kommt die Aktualisierung für das UMi Super, UMi Max und UMi Plus etwas später. Als neuer Termin ist nun der 31. Dezember angegeben worden – allerdings nur für das UMi Plus. Die weiteren Smartphones sollen später folgen. Einen genauen Termin für das UMi Super und UMi Max gibt es noch nicht.

UMi war auch schon in der Vergangenheit in Sachen Update-Politik negativ aufgefallen. Termine wurden entweder nicht eingehalten oder Updates stillschweigend eingestellt. Bleibt zu hoffen, dass die Nutzer der aktuellen Geräte-Generation von UMi sich auf den neuen Termin verlassen können und das Update auf Android N auch wirklich am letzten Tag des Jahres per OTA erhalten werden.

UMi Plus: 5,5 Zoll Display mit 2.5D Glas

Das UMi Plus ist kommt mit einem 5,5 Zoll Display in 2.5D Glas daher, das in 1920 x 1080 Pixel auflöst und mit Gorilla Glass in der dritten Version vor Kratzern geschützt wird. In den Online-Shops wie GearBest und Tomtop gibt es das Phablet derzeit schon für weniger als 200 Euro.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Helio P10 mit acht Kernen, die in je 1,8 GHz laufen und im Betrieb von 4 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher begleitet werden. Die Kapazität kann via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden.

Quelle: ChinaMobileMag

3.7/5 - (15 votes)

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0