Was ist eSport?: Eine kleine Erklärung dieser neuen Sportart

ESport ist derzeit in aller Munde, doch was ist das genau? Wir geben euch einen Überblick und erklären, wie der Stand der Dinge ist.

Der sogenannte eSport-Bund Deutschland (ESBD) hat in der Mitgliederversammlung am 26.10.18 in ungefähren Worten folgende Definition herausgegeben: Bei eSport handelt es sich um einen Wettkampf von menschlichen Spielern, die bestimmte Videospiele auf unterschiedlichen Geräten und verschiedenen digitalen Plattformen gegeneinander spielen. Dabei müssen sie sich an bestimmte festgelegte Regeln halten. Das Wort Sport wurde hier gewählt, weil die User das Spielgerät zielgerichtet bedienen und dabei wie im echten Sport auf alle Situationen während einer Partie reagieren müssen. So zählen auch Games zu dieser Branche, die auf den ersten Blick eigentlich gar nichts mit körperlicher Betätigung zu tun haben, wie zum Beispiel EGO-Shooter.

Der Sport ohne echten Sport wird immer beliebter

Die eSport-Szene wächst auch hierzulande immer weiter an. Die User treten in verschiedenen Spielen gegeneinander an, entweder alleine oder in Gruppen. Wer eine Partie gewinnt erhält wertvolle Liga-Punkte oder kommt in einem Turnier eine Runde weiter. Grundsätzlich kann jedes Spiel auch im eSport gespielt werden. Sehr beliebt sind derzeit Echtzeit-Strategiespiele wie zum Beispiel Starcraft und auch die oben genannten EGO-Shooter wie Counter Strike oder Quake. Unten werden zwei besonders oft gespielte Titel etwas genauer vorgestellt. Die Partien werden in kostenlosen Livestreams übertragen, sodass alle Fans immer live mit dabei sein können.

Zwei sehr beliebte eSport-Games

1. Counter Strike: Global Offensive

Counter Strike ist ein echter Klassiker unter den EGO-Shootern. Daher darf dieser natürlich auch im eSport nicht fehlen. Mittlerweile finden auf der kompletten Erde regelmäßig zahlreiche Turniere von Counter Strike: Global Offensive statt. Zudem gibt es auch unzählige Ligen des beliebten Shooters. Dabei treten die Spieler zumeist in Gruppen gegeneinander an. Auf einem Server können höchstens 12 Spieler gleichzeitig agieren.

2. League of Legends

League of Legends war 2019 das beliebteste Spiel im eSport. In der nun neunten Saison konnte der Titel gleich mehrere Rekorde aufstellen, die sicherlich nicht so schnell geknackt werden. So setzte sich League of Legends mit enormen 478 Millionen Zuschauer-Stunden ganz klar von der Konkurrenz ab. Beim Halbfinale der letzten ausgetragenen Weltmeisterschaft schauten fast vier Millionen Fans zu. Dieser Rekord war sicherlich auch deshalb möglich, weil sich zwei sehr beliebte Teams in dieser Partie gegenüberstanden.

Das sind nur zwei der beliebtesten Spiele im eSport. Es gibt zahlreiche weitere Games, die regelmäßig bei Turnieren und Ligen verwendet werden. Lol ist dabei so beliebt, dass mit Anbietern wie Unikrn sogar eSport-Wetten lanciert wurden. Wer nun auf Lol wetten möchte, kann dies übers Internet tun. Dafür ist ein Smartphone, Tablet oder Computer von Nöten. Vermutlich werden Wettanbieter für eSports in Zukunft genauso schnell wachsen wie der gesamte Markt, wenn nicht noch etwas schneller. Mittlerweile kann man auf viele verschiedene Sportarten und die offiziell ausgetragene Partien wetten, was das Ganze für den Zuschauer noch spannender macht.

Auch FIFA 20 ist bei vielen Spielern sehr beliebt. Immer mehr Bundesligisten bauen sich ihr ganz eigenes virtuelles Team auf, das gegen die Konkurrenz antritt. Im Jahr 2019 hatten bereits 13 der 18 Erstligisten ein solches und die Zahl wird sicherlich auch in Zukunft noch weiter ansteigen.

Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0