Nexus 4: Wird ein LTE-Modell auf der Google I/O vorgestellt?

Die Google I/O im Mai könnte einige Neuheiten mi sich bringen. Aktuell gibt es Spekulationen darüber, dass Google höchstwahrscheinliche eine neue Version des Nexus 4 auf den Markt bringen wird.

Die Webseite Sidtech will erfahren haben, dass das Google Nexus 4 dann mit einem Speicherplatz von 32 GB erscheint und des Weiteren LTE-Unterstützung mit an Bord haben wird.
Die momentan erhältlichen Versionen des Nexus 4 verfügen lediglich über einen Speicherplatz von wahlweise 8 oder 16 GB und lassen sich auch nicht durch eine microSD erweitern. Ferner fehlt die Möglichkeit, die LTE-Technik zu nutzen.google-nexus-4

Das könnte sich nun ändern mit der scheinbar zusätzlich geplanten Version des Nexus 4. Über den geringen Speicherplatz der beiden derzeit erhältlichen Nexus-4-Modelle war bereits viel diskutiert worden, nun könnte es sein, dass Google darauf reagiert.

Gerüchten zufolge soll dann auch das neue Android-Betriebssystem 5.0 (Key Lime Pie) zum Einsatz kommen. Ebenfalls wird seit längerem über ein weißes Modell des Nexus 4 spekuliert, eine Fotoserie über dieses Modell kursierte bereits durch das Internet.

Bislang hatte das Unternehmen Google unter anderem dahingehend argumentiert, dass die Nutzung der LTE-Technik noch nicht ausreichend möglich sei und damit der Bedarf an LTE-fähigen Smartphones noch nicht allzu groß sei. Da inzwischen der Ausbau der LTE-Netze zunimmt und die Nachfrage nach Smartphones mit LTE-Unterstützung steigt ist es durchaus vorstellbar, dass Google sein Topmodell, das Nexus 4, doch als LTE-Variante herausbringt. Das LTE-Modul ist wohl bereits im Nexus 4 integriert, allerdings war es bislang aufgrund fehlender Software-Unterstützung nicht nutzbar.

Die Entwicklerkonferenz im Mai wird Licht in das Dunkel bringen und zeigen, ob Google das Nexus 4 in einer weiteren Variante präsentiert.

Nexus 4: Wird ein LTE-Modell auf der Google I/O vorgestellt?
3.8 (76%) 5 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0