Microsoft OneDrive ist offiziell gestartet

Microsoft ist mit seinem Cloud-Dienst OneDrive offiziell unter neuem Namen gestartet. Das Unternehmen musste den Namen SkyDrive fallen lassen. 

Bereits Ende Januar haben wir über die Umbenennung von SkyDrive zu OneDrive berichtet und eine erste Ankündigung zum neuen Dienst gab es dafür. Jetzt ist es offiziell und für alle verfügbar.

Hierzu bietet Microsoft neue Apps für OneDrive für Android, iOS und Windows Phone an. Bei Android können Bilder und Videos automatisch über das Kamera-Backup in den Speicherdienst hochgeladen werden. Bei iOS und Windows Phone gibt es diese Funktion schon länger.

Microsoft OneDrive ist offiziell gestartet

Dem Nutzer stehen bei Start des Dienstes 7 GB Speicherplatz kostenlos zur Verfügung. Wer den Upload von Bildern am Smartphone aktiviert, erhält sogar weitere 3 GB Speicherplatz. Pro geworbenen Nutzer gibt es weitere 500 GB kostenlosen Speicherplatz. Jedoch nur so lange bis 5 GB pro Nutzer erreicht sind.

Wer mehr Speicherplatz benötigt kann ihn jedoch kostenpflichtig auf 50, 100 und 200 GB erweitern. Hierfür werden 19, 37 bzw. 74 Euro fällig. Inwiefern man hier die Anzahl der aktiven Nutzer steigern kann bleibt abzuwarten.

Microsoft OneDrive ist offiziell gestartet
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0