Nintendo-Chef Iwata stirbt mit 55 Jahren

Es ist eine traurige Nachricht die uns ereilt, gerade diejenigen, die noch mit den ersten Nintendo-Konsolen aufgewachsen sind. Mit nur 55 Jahren verstarb jetzt Nintento-Chef Satoru Iwata an Krebs.

Nintendo richtete sich neu aus und daran ist vor allem Satoru Iwata beteiligt gewesen. Schon vor einem Jahr war er operiert worden. Er wurde 2002 zum Präsident des Unternehmens und der erste, der nicht zur Gründerfamilie gehörte. In 2006 erschien die Nintendo Wii und war bisher beliebteste Produkt seit diesem Zeitpunkt.

Ganz anders sah es hier mit der Wii U aus, die auch wir ausführlich testeten. Denn diese konnte an die alten Erfolge nicht anknüpfen und sorgte für entsprechende Verluste im Unternehmen. Wie es jetzt weitergehen wird steht noch aus. Vorerst sollen die Manager Shigeru Miyamoto und Genyo Takeda das Unternehmen weiterführen.

wii-u-fifa13-8

Ich bin gespannt was in der Zukunft von Nintendo kommen wird und ob man eine neue Konsole erwarten darf. Alleine wenn ich an meinen Game Boy denke, den dicken grauen Kasten, wird mir wieder ganz warm bei den Gedanken an Super Mario in Grautönen. Mit dem Nintendo SNES hatte ich meine erste Spielekonsole in der Hand, wechselte dann kurz zum Sega Mega Drive und wieder zurück zu Nintendo.

Zwischenzeitlich durfte der Game Boy Color nicht fehlen. Wirklich enttäuscht war ich allerdings mit der Nintendo Wii U und berührte mich irgendwie etwas, dass sich seit diesem Zeitpunkt nicht mehr viel getan hat.

Nintendo-Chef Iwata stirbt mit 55 Jahren
4 (80%) 9 Artikel bewerten

Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0