AMPYA Room Service startet am 25. April in die zweite Runde

Der AMPYA Room Service startet am 25. April in die zweite Runde und präsentiert euch den Hip Hop-Act 3Plusss. Zu sehen sein wird er auf der Bühne des nhow Music und Lifestyle Hotels in Berlin. 

Ab 19 Uhr könnt ihr kostenlos dabei sein und nach langer Zeit findet vom Musikstreaming-Dienst AMPYA ein zweites Konzert statt.

Während in der letzten Zeit immer wieder andere Dienste in den Vordergrund gerückt sind, war es um AMPYA eher ruhig.

AMPYA Room Service gibt Newcomern eine Bühne

Hinter „AMPYA Room Service“ versteckt sich eine Kooperation mit FluxFM, bei der Künstler und Newcomer vorgestellt werden und live spielen. Die Konzertreihe geht mit 3Plusss in die zweite Runde nach langer Pause.


ampya

Interessant, bisher kenne ich keinen anderen Musikstreaming-Dienst der ähnliches anbietet. Künstlern und Newcomern eine Bühne zu geben und zudem die Konzerte kostenlos anzubieten. Wobei nicht vergessen werden darf wer hinter AMPYA eigentlich steckt, denn die Magic Internet Musik GmbH ist ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG.

Musikstreaming-Dienste mit ähnlichen Angeboten

Bisher habe ich mich noch gar nicht mit AMPYA beschäftigt und meine Augen eher in Richtung Spotify und Google Music gerichtet. Alle drei Anbieter bieten eine kostenlose Version an, wobei lediglich AMPYA mobiles Streaming nicht unterstützt.

Für den PC kann AMPYA also kostenlos genutzt werden und neben reiner Musik, bietet der Dienst aber auch Musikvideos an. Ohne Werbung und weiterhin nur am PC nutzbar gibt es den Premium-Account für 4,99 Euro. Mobil und offline nutzbar kostet der Account 9,99 Euro und kostet damit genauso viel wie Spotify.

ampya-optionen

In Kooperation mit Vodafone gibt es einen gesonderten Tarif mit AMPYA oder aber optional nur AMPYA Premium Plus für 9,99 Euro im Monat. Wer hier über Vodafone bucht, erhält sogar zusätzliche 500 MB Volumen zusätzlich. Netter Zug, wer den Dienst wirklich nutzen will.

Für mich persönlich ist der Musikstreaming-Dienst allerdings nichts, denn bisher haben mir Spotify in der kostenlosen Variante ausgereicht. Google Music wäre eine Alternative aufgrund der iTunes-Kompatibilität, bei der ich Listen und Musik von iTunes importieren kann.

Nutzt ihr AMPYA oder habt den Dienst schon ausprobiert? Welchen nutzt ihr stattdessen und aus welchen Gründen?


Die Voondo-Empfehlungen für deine neue Hardware:

AndroidiOSWindowsVerträge
 Amazon Apple Store Amazon simyo
 Cyberport Gravis Cyberport Telekom
 notebooksb. Cyberport notebooksb. Vodafone
 Saturn Saturn Saturn o2

 

Beitrag jetzt teilen: Facebook 0 Twitter 0 Google+ 0